Wir haben unsere Praxis Mitte Mai 2020 neu eröffnet! Herzlich willkommen!

Information zu

Mund und Rachen

Was kann ich für Sie tun? Bitte wählen Sie Ihre Beschwerden aus, um mehr Informationen zu bekommen!

Ich habe Halsschmerzen oder Schmerzen im Mund

Bei akuten Halsschmerzen kommen Sie nach telefonischer Rücksprache und Terminvereinbarung gerne in unsere Akutsprechstunde.

Halsschmerzen sind weit verbreitet und können von einer Mandelentzündung über Geschwüre im Mund bis hin zur Kehlkopfentzündung verschiedenste Ursachen haben. Je nach Ursache gibt es verschiedene Therapiemöglichkeiten, die meist schnell und effektiv helfen können.

Auch chronische Halsschmerzen sowie Mund- und Zungenbrennen sind ein verbreitetes Phänomen. Das kann von Reflux (Hochsteigen von Magensäure) bis zur chronischen Mandelentzündung oder Mundtrockenheit viele Ursachen haben.

Die Art der Behandlung ergibt sich aus der Ursache und ist sehr verschieden. Wir beraten Sie gerne!

 

Ich habe Schluckprobleme

Schluckprobleme – in der Fachwelt unter dem Namen „Dysphagie“ zusammengefasst, sind ein Symptom, das viele verschiedene Ursachen haben kann. Die Ursachen können im HNO-Bereich liegen und gut sichtbar sein, neurologisch sein, im Bereich der Speiseröhre liegen oder mit einem übersäuerten Magen zu tun haben etc.
Der HNO-Arzt kann durch gezieltes Fragen und Inspektion des Rachen und des Kehlkopfes – auch während des Schluckens! – die Ursache entweder finden oder die möglichen Ursachen eingrenzen.
Möglicherweise werden Sie noch an einen Radiologen für spezielle Röntgenaufnahmen oder an einen anderen Kollegen für weitere Untersuchungen überwiesen.
Die Therapie ist je nach Ursache sehr verschieden und reicht von Ernährungsumstellung über Tabletteneinnahme bis hin zur logopädischen Betreuung.

Ich leide an Mundtrockenheit

Mundtrockenheit – und ganz allgemein, Trockenheit der Schleimhäute – ist ein weit verbreitetes Phänomen. Vor allem Frauen jenseits des 50.-60. Lebensjahres leiden häufig unter Mundtrockenheit und dann auch oft unter dem sogenannten „Zungenbrennen“.
Hier gilt es, mögliche schwerwiegende und behandelbare Ursachen (wie z.B. Autoimmunkrankheiten, Medikamentennebenwirkungen u.a.) auszuschließen oder zu erkennen.
Oftmals lässt sich auch keine eindeutige Ursache ergründen, so dass die Linderung der Beschwerden im Vordergrund steht. Hier gilt es, gemeinsam die beste Behandlungsstrategie für Sie zu finden.

Ich schnarche oder habe Atemaussetzer in der Nacht

Reines Schnarchen ist für den Betroffenen meist ungefährlich. Es ist vor allem lästig für den Partner – das kann dann tatsächlich recht unromantisch und eine Probe für die Partnerschaft werden!

Kommen allerdings sogenannte Atemaussetzer dazu, wird es für den Betroffenen gefährlicher. Das kann zu Bluthochdruck, Tagesmüdigkeit, psychiatrischen Problemen etc. führen.

Ob Sie an Atemaussetzern leiden bzw. nachts zu wenig mit Sauerstoff versorgt werden, lässt sich durch spezielle Fragebögen und im Schlaflabor herausfinden.

In der HNO gibt es inzwischen spezielle OP-Techniken, die – wenn die richtige Konstellation vorliegt – sehr gut bei Schnarchern funktionieren. Auch bei Atemaussetzern können spezielle OP-Techniken helfen wenn eine Maske nicht toleriert wird.

Vereinbaren Sie sich gerne einen Termin, wenn Sie eine Beratung benötigen!

w

Akut-Sprechstunde

Schnelle, unkomplizierte Hilfe

Online-Terminvereinbarung

Hier Termin vereinbaren

HNO am DEZ

So finden Sie uns

HNO am DEZ
Amraser-See-Strasse 56
6020 Innsbruck

Mo: 08:30-12:30 & 16:30-18:30
Di, Do: 08:00-12:30
Mi: 08:00-12:00 & 13:00-16:00

0512 909 222
Alle Kassen
& Privat

Jetzt online
Termine
vereinbaren!